Lokale Bündnisse mit der Wirtschaft


Einer der Arbeitsschwerpunkte des Regionalen Übergangsmanagements Marburg-Biedenkopf ist es, lokale Bündnisse mit der Wirtschaft, insbesondere zwischen Schulen und Unternehmen auf- bzw. auszubauen.

Viele Betriebe haben aufgrund des demografischen Wandels bereits heute Schwierigkeiten, ihre Ausbildungsstellen besetzen zu können. Dies betrifft insbesondere Ausbildungsberufe, die von den Jugendlichen aus verschiedenen Gründen als unattraktiv wahrgenommen werden. Hier bedarf es einer gezielten Nachwuchsförderung, um einem Fachkräftemangel nachhaltig entgegen zu wirken.

Darüber hinaus beklagen viele Unternehmen, dass die fachliche Qualifikation und die Sozialkompetenzen der Bewerberinnen und Bewerber zu wünschen übrig lassen. Eine frühzeitige Einbindung von Fachkräften aus der betrieblichen Praxis in den Prozess der schulischen Berufsorientierung trägt dazu bei, dass die fachliche und soziale Entwicklung der SchülerInnen und Schüler gefördert wird. Demnach liegt eine enge Zusammenarbeit von Schulen und Betrieben in beiderseitigem Interesse.

Das Anliegen des RÜM ist es, Betrieben Möglichkeiten für die Zusammenarbeit mit Schulen aufzuzeigen. Auf den folgenden Seiten erfahren sie, welche Ansätze es bereits in der Region gibt.

Sollten Sie Interesse an einer Zusammenarbeit mit Schulen oder Rückfragen zu den Inhalten auf diesen Seiten haben, freuen wir uns über Ihre Mitteilung.