PeerGroup-Projekt – Azubis unterstützen SchülerInnen auf dem Weg in den Beruf

Bei sogenannten „Peergroup-Ansätzen“ (englisch peer group: „Gruppe von Gleichaltrigen“) geht es allgemein darum, dass Personen der gleichen Altersgruppe Informationen vermitteln. Auf diese Art und Weise wird ein authentischer und damit nachhaltiger Wissenstransfer erreicht.

Im hier beschriebenen Projekt berichten Auszubildende aus unterschiedlichen Berufsbereichen (Verwaltung, Handwerk, Industrie, Einzelhandel, Körperpflege, Krankenpflege, IT-Bereich, usw.) Schülerinnen und Schülern von ihrem Weg in die Ausbildung und ihren Erfahrungen im Berufsorientierungs- und Bewerbungsprozess. Ziel des Ansatzes ist es, Schülerinnen und Schülern zu ermöglichen, ihre individuellen Fragen zur Ausbildung und Ausbildungsplatzsuche mit jungen Menschen zu besprechen, die diese Phase bereits abgeschlossen haben. Der Austausch auf Augenhöhe soll die Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg in den Beruf stärken und motivieren. Andererseits sollen die Auszubildenden in ihrer persönlichen und sozialen Entwicklung gefördert werden. Die teilnehmenden Betriebe leisten durch die Freistellung ihrer Auszubildenden einen wichtigen Beitrag zum schulischen Berufsorientierungsprozess und damit letztlich auch zur eigenen Nachwuchswerbung.

Zielgruppe

Das Projekt richtet sich an Realschülerinnen und Realschüler sowie Hauptschülerinnen und Hauptschüler am Ende der Vorabgangsklasse. Sie befinden sich mitten in der Berufswahl- und kurz vor der Bewerbungsphase und können so die Tipps und Erfahrungen der Auszubildenden für ihren eigenen Berufsweg nutzen.

Umsetzung

Die Auszubildenden werden in Gruppen von zwei bis drei Personen in den Klassen eingesetzt. Vorab werden sie durch pädagogische Fachkräfte im Rahmen eines Schulungstages auf ihren Einsatz vorbereitet. Gemeinsam wird hier noch einmal der eigene Weg in den Beruf reflektiert. Außerdem dient der Schulungstag dazu, die Unterrichtsbesuche in den Kleingruppen vorzubereiten. Die Auszubildenden werden während der gesamten Projektlaufzeit von einem pädagogischen Team begleitet.
Das Projekt wurde einen Tag lang vom Hessischen Fernsehen begleitet. Den Film sehen Sie hier.

Durchführende Institutionen und Finanzierung

Das PeerGroup-Projekt ist ein gemeinsames Vorhaben des RÜM und des Jugendbildungswerkes der Universitätsstadt Marburg. Das Projekt wird im Rahmen der landesweiten Strategie „Qualitätsstandards zur Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit“ (OloV) des Hessischen Paktes für Ausbildung mit Mitteln des Landes Hessen und aus dem Europäischen Sozialfonds gefördert.


Sie sind an einer Zusammenarbeit interessiert oder wünschen nähere Informationen?

Wir freuen uns über Ihre Mitteilung!